Stimmberechtigtes Mitglied

Messie-Selbsthilfe-Gruppen (M-S-N), Bundesgeschäftsstelle

Arbeitsschwerpunkt: 
Unser Anliegen ist es, das Messie-Syndrom mit all seinen Erscheinungsformen, einschließlich der mit ihnen häufig verbundenen psychischen und psychosozialen Störungen, wie z. B. Ängste, Depressionen usw., durch geeignete Maßnahmen zu beheben und auch Wege zur Therapie der Erkrankung aufzuzeigen und die soziale Isolierung der Betroffenen und der Angehörigen mit unserer niedrigschwelligen Arbeitsweise in den Selbsthilfegruppen zu verhindern. Die Bundesgeschäftsstelle ist dem mildtätigen Verein »FEM e. V.« angegliedert und finanziert sich aus den Mitteln der GKV für die Förderung von Bundesorganisationen der Selbsthilfe und durch Spenden. Mit unseren Angeboten möchten wir die Informationen und die Aufklärung über die Messie-Problematik an alle interessierten Personen weitergeben. 

  • Vermittlung zu Selbsthilfegruppen 
  • Hilfe und Unterstützung beim Aufbau von Selbsthilfegruppen 
  • Sorgen- und Beratungstelefon 
  • Information, Beratung und Vernetzung im Internet 
  • Fortbildung und Treffen in allen Bundesländern 


Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement: 
Ohne Selbsthilfegruppen ist Bürgerschaftliches Engagement nicht denkbar, auch wenn diese Menschen sich in der Regel mit den eigenen Problemen oder Krankheiten beschäftigen. Dieses Engagement wirkt sich jedoch immer im gesamten Umfeld aus, oft sind Fachleute des Gesundheitssystems, der Verwaltung, der Wohlfahrtsverbände, aus den Medien und auch bei den PolitikerInnen insoweit involviert, als Selbsthilfegruppen im entscheidenden Maße in deren Prozesse eingreifen können. Die Beurteilungskriterien der Menschen in den Selbsthilfegruppen sollten frühzeitiger einbezogen werden, um Entscheidungen der politischen Ebene mitzugestalten. Nachweislich sind durch Mitwirkung von direkt Betroffenen die gesundheitlichen Chancen und der qualifizierte Gesundheitsstatus von Menschen in schwierigen Lebenslagen gefördert worden. Ohne eine Vernetzung im BBE würde das vielfältige Wissen weniger abrufbar für die Bevölkerung sein.

Kontakt:

Messie-Selbsthilfe-Gruppen (M-S-N), Bundesgeschäftsstelle
Tegerstr. 15
D-32825 Blomberg
Tel.: (0 52 36) 88 87 95
Fax: (0 52 36) 88 87 96

femmessies@t-online.de

http://www.messie-selbsthilfe.de/

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

14.06.2018

AG »Migration, Teilhabe, Vielfalt«: Sitzungsbericht

Am 22. Mai 2018 fand in den Räumlichkeiten der TH Köln die 10. Sitzung der BBE-Arbeitsgruppe…

mehr…

14.06.2018

Freiwilligendienste im europäischen Vergleich: Workshop-Bericht

In zahlreichen europäischen Ländern bestehen Freiwilligendienstprogramme, und mit dem Europäischen…

mehr…

14.06.2018

Mitglied des Monats: dbb beamtenbund und tarifunion

Seit 100 Jahren ist der dbb beamtenbund und tarifunion die große deutsche Interessenvertretung für…

mehr…