Stimmberechtigtes Mitglied

JUGEND für Europa

JUGEND für Europa ist Vermittler der Idee eines erneuerten sozialen Europas. Im Jugendbereich stellt die Agentur Verbindungen her zwischen Europa und Deutschland, zwischen Politik und Praxis. Sie bietet jungen Menschen und Akteuren im Jugendbereich eine Plattform, sich in und für Europa zu engagieren. JUGEND für Europa will Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität in Europa für alle ermöglichen, zur Weiterentwicklung der europäischen Jugendarbeit und Jugendpolitik beitragen und europäische Impulse in die deutsche Kinder- und Jugendhilfe bringen.
Weitere Informationen


JUGEND für Europa ist im Auftrag der EU-Kommission und des BMFSFJ Nationale Agentur für das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Mit diesem Auftrag verbunden ist die finanzielle Förderung von europäischen Projekten im Jugendbereich, die Weiterentwicklung von Jugendarbeit und die Unterstützung der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa durch Erasmus+ JUGEND IN AKTION. Europäische Zusammenarbeit praktiziert JUGEND für Europa in einem europäischen Netzwerk von 35 Nationalen Agenturen in mittlerweile 33 Ländern.
Weitere Informationen

Onlineportal »Jugendpolitik in Europa« Weitere Informationen

Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement
Europa benötigt engagierte EuropäerInnen und deren aktives bürgerschaftliches Engagement in und für Europa. Grundlegende Voraussetzungen dafür sind mehr europabezogenes Lernen, ein reflektiertes europäisches Bewusstsein und die Fähigkeit zu zivilgesellschaftlichem und politischem Engagement in Europa. JUGEND für Europa leistet einen Beitrag dazu im Rahmen non-formaler Bildung und informeller Lernmöglichkeiten. Aktive europäische Bürgerschaft benötigt vielfältige Gelegenheiten, Orte und Räume für Engagement und Beteiligung an und in Europa.

Wir bieten jungen Menschen und Fachkräften Räume und Möglichkeiten für Information und Kommunikation über Europa, für europäische Bildung und mehr Wissen über Europa, für europäische Erfahrungen und Engagement und nicht zuletzt für eine zivilgesellschaftliche und politische Beteiligung an Europa und Verantwortungsübernahme für Europa.

Das Förderangebot im Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements junger Menschen

Europäischer Freiwilligendienst

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) ist eine europäische Erfolgsstory. Mit ihm hat die EU seit 1996 Zehntausende junger Menschen dazu bewegt, sich für ein friedliches, offenes und solidarisches Europa zu engagieren. Sich für Europa zu engagieren, für seine Werte und seine Zukunft, diese Möglichkeit bietet der Europäische Freiwilligendienst seit nunmehr 20 Jahren. Jugendliche und junge Erwachsene verbringen bis zu einem Jahr im Ausland und leisten dort ihren Dienst in gemeinnützigen Organisationen und Projekten. Ob in Flüchtlingsprojekten, im Umweltbereich oder in Kindergärten: Junge Europäische Freiwillige kommen aus über 30 Ländern, erfahren europäische Realitäten im Umfeld ihres Einsatzortes und begeistern sich für europäische Themen. Der EFD ist ein echter europäischer Dienst, denn er wird in ganz Europa angeboten. Und er ist ein Dienst für alle jungen Menschen, denn er ist kostenlos und fragt nicht nach schulischen Erfolgen oder sozialem Hintergrund.
Weitere Informationen

Strukturierter Dialog

Sich am demokratischen Leben Europas zu beteiligen – dazu werden junge Menschen oft aufgefordert. Das funktioniert aber nur, wenn sie mitreden und mitgestalten können. Hierfür gibt es den Strukturierten Dialog zwischen jungen Menschen und EntscheidungsträgerInnen.
Weitere Informationen

Unsere Projekte

EuroPeers: Jugendliche informieren über Europa


EuroPeers sind junge Menschen, die mit dem EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION aktiv waren und ihre Erfahrungen an andere Jugendliche weitergeben möchten. Sie gehen in Schulen, Jugendclubs oder Fußgängerzonen, um Jugendlichen von ihren Erfahrungen mit Europa zu erzählen. Sie informieren über das Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION sowie über andere Mobilitätsprogramme und gestalten Workshops, Schulstunden oder Ausstellungen zum Thema Europa.
Weitere Informationen

 

comeback - das Rückkehrer-Event im Europäischen Freiwilligendienst


Im Herbst jedes Jahres organisiert JUGEND für Europa das nationale Rückkehrevent im Europäischen Freiwilligendienst. Alle EFD-Freiwillige, die ihren Einsatz im europäischen Ausland in den jeweils vergangenen 12 Monaten beendet haben, sind zur Teilnahme eingeladen. »comeback« bietet den ehemaligen Freiwilligen Gelegenheit, ihre Erinnerungen, Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen und zu reflektieren. Mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft und Praxis debattieren sie über die Zukunft der EU und die Bedeutung ihres zivilgesellschaftlichen Engagements. In mehr als 30 Workshops findet eine vertiefte Auseinandersetzung zu einer Vielfalt europäisch relevanter Themen statt.
Weitere Informationen

 

youthreporter


www.youthreporter.eu ist die größte deutsche Blogseite für Jugendliche in Auslandsaufenthalten. Hier berichten junge Menschen über Erfahrungen, Eindrücke und Gefühle während ihrer Zeit in europäischen Ländern und darüber hinaus. Geschrieben wird, was bewegt - ob in der gängigsten Form als Tagebucheintrag, als Reportage oder sogar als Gedicht. Denn die Seite selbst ist nur die Plattform - ihren Inhalt bestimmen die Jugendlichen selber, indem sie schreiben. Dabei wird youthreporter immer politischer, denn aktuelle Ereignisse wecken bei den meisten AutorInnen das Bedürfnis, sich auch öffentlich für Europa zu positionieren.
Weitere Informationen

Weitere Arbeitsschwerpunkte von JUGEND für Europa

Mobilität für alle Jugendlichen fördern

Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität in non-formalen und informellen Kontexten, also außerhalb der allgemeinen und beruflichen Bildung, ebnen jungen Menschen einen Weg, die Chancen und Möglichkeiten Europas zu nutzen. Die gesellschaftliche Teilhabe aller jungen Menschen ist eng verknüpft mit der Befähigung, die internationalisierte und europäisierte Lebenswirklichkeit mit dem persönlichen, aber auch mit dem eigenen politischen und gesellschaftlichen Umfeld in Einklang zu bringen. Deswegen verstehen wir Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität als ein Recht für alle jungen Menschen.


Jugendarbeit in Europa entwickeln

Jugendarbeit und Jugendhilfe sollen die individuelle und soziale Entwicklung junger Menschen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten und ihre gesellschaftliche Teilhabe fördern. Jugendarbeit und Jugendhilfe haben jedoch in Europa viele unterschiedliche Facetten. Unser Ziel ist die Unterstützung der Entwicklung von Angeboten und Systemen von Jugendarbeit in Europa als Räume für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lernen junger Menschen und von Jugendhilfe als Form sozialer Arbeit mit jungen Menschen.


Impulse setzen für eine Politik für junge Menschen in Europa

Europa benötigt eine umfassende, ganzheitliche Jugendpolitik, die junge Menschen in den Mittelpunkt stellt und gemeinsam Verantwortung übernimmt für die Gestaltung von Lebenslagen und das gelingende Aufwachsen junger Menschen. Gemeinsames jugendpolitisches Handeln ist eine Antwort auf den Bedarf transnationaler Politikstrategien für junge Menschen in einem integrierten Europa. Deswegen unterstützen wir die Entwicklung einer europäischen Dimension in der Jugendpolitik in Deutschland und stellen Verknüpfungen mit europäischen Politikstrategien und Initiativen für junge Menschen her.

Fachkräfte machen mobil für Europa

Fachkräfte sind diejenigen MultiplikatorInnen, die passgenaue und qualitative Angebote für Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität in der Jugendhilfe initiieren. Sie gestalten die Einbettung solcher Angebote in die Arbeit mit jungen Menschen. Wir unterstützen Fachkräfte kontinuierlich darin, grenzüberschreitende Mobilität für junge Menschen zu befördern und umzusetzen und bieten eine Vielzahl von grenzüberschreitenden Aktivitäten zur Kompetenzentwicklung und praktischen Unterstützung von Fachkräften für europäische Jugendprojekte an.

Publikationen

Kurzbroschüre Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Welche Fördermöglichkeiten und Serviceangebote bietet Erasmus+ JUGEND IN AKTION? Warum ist Erasmus+ JUGEND IN AKTION das wichtigste Förderinstrument zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie? Welche Wirkungen erzielt Erasmus+ JUGEND IN AKTION? Die Kurzbroschüre fasst die wesentlichen Informationen rund um den Programmteil zusammen.
Download

EuroPeers. Sharing Europe

Es gibt viel zu erzählen rund um die EuroPeers. Die Broschüre präsentiert EuroPeer-Gesichter und EuroPeer-Geschichten. Und zeigt das Wirken und die Wirkungen der EuroPeers auf.
Download

»Mehr Europa« in Partizipationsprojekten

Europäische Impulse für die jugendbezogene Partizipationskultur in Deutschland. JUGEND für Europa 2016.
Download

Kontakt:

JUGEND für Europa
Godesberger Allee 142-148
D-53175 Bonn

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

08.03.2017

Mitglied des Monats: Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT)

»Theater für alle«, von und mit allen Generationen: Das ist die Philosophie des Bundes Deutscher…

mehr…

08.03.2017

»Kinder - Kitas - Kooperationen«: Fachtagung

Wie wird die Kindertageseinrichtung zu einem demokratischen Ort? Wie lernen Kinder frühzeitig,…

mehr…

28.02.2017

Symposium der AG »Europa und Internationales«: Engagement gegen Fluchtursachen

Das Schwerpunktthema der vorliegenden Ausgabe steht auch im Mittelpunkt des Symposiums, das die…

mehr…