Stimmberechtigtes Mitglied

INBAS-Sozialforschung GmbH

Arbeitsschwerpunkt:
INBAS-Sozialforschung ist ein sozialwissenschaftliches Forschungs- und Beratungs-institut mit Sitz in Frankfurt am Main. Unsere Leistungen umfassen Forschung und Evaluation, Planung und Entwicklung, Beratung und Begleitung sowie Moderation und Vernetzung. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Institutsarbeit liegen in den Themenfeldern:

  • Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und Bürgerschaftliches Engagement
  • Integration und gesellschaftliche Teilhabe
  • Bildung, Qualifizierung und Kompetenzerwerb

Studien und Projekte zu Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftlichem Engagement haben sich zum wichtigsten Schwerpunkt der Institutsarbeit entwickelt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem freiwilligen und bürgerschaftlichen Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund, der Rolle und Funktion von Migrantenorganisationen und der Interkulturellen Öffnung des traditionellen Freiwilligensektors.

Beispiele unserer Arbeit aus den letzten Jahren
Nachdem wir 2012 bis 2015 eine umfassende repräsentative Studie zur Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Kultur und Sport durchgeführt haben, untersuchen wir derzeit Erfolge und Probleme in der Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen.

Mit dem BBE, dem Bundesverband russischsprachiger Eltern und der Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland vernetzen wir Migrantenorganisationen, die in der Elternarbeit aktiv sind, mit dem Ziel, das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) zu gründen.

Bildung und bürgerschaftliches Engagement junger Menschen stehen im Zentrum einer Studie zum zivilgesellschaftlichen Engagement von SchülerInnen und Studierenden unter besonderer Berücksichtigung des Engagementkontextes Hochschule. Dabei werden insbesondere auch Ansätze des Service Learning untersucht.

In verschiedenen Projekten haben wir uns mit Lotsen-, Patenschafts- und Mentorprojekten beschäftigt. Dabei sind wir bspw. der Frage nachgegangen, welche Wirkungen solche Ansätze in der Integrationsarbeit zeigen und welche Rolle Qualifizierung und Begleitung ehrenamtlicher LotsInnen, PatInnen und MentorInnen dabei spielt.

Gemeinsam mit anderen Instituten haben wir die umfassende gemeinsame Evaluation von Bundesfreiwilligendienst und Jugendfreiwilligendiensten in Deutschland durchgeführt.

In einem ExpertInnenworkshop haben wir uns mit dem bürgerschaftlichen Engagement in Vereinen befasst und gefragt, welche Probleme, aber auch welche Entwicklungspotentiale es hier gibt. Diese Frage begleitet uns seither in vielen unserer Projekte.

Die wachsende Gruppe der älteren Menschen mit Migrationshintergrund findet bei uns bereits seit vielen Jahren besondere Berücksichtigung, dabei steht die Interkulturelle Öffnung der Seniorenarbeit im Vordergrund. In einem Workshop haben wir zusammen mit ExpertInnen. Handlungsansätze zur Unterstützung einer selbständigen und selbstbestimmten Lebensführung von älteren Migrantinnen und Migranten identifiziert.

Geeignete Formen und prioritäre Inhalte von Qualifizierungsangeboten für bürgerschaftlich Engagierte einerseits und im Freiwilligenmanagement tätige Hauptamtliche andererseits spielen in unseren Arbeiten immer wieder eine Rolle.

Für kleine bis Großgruppen setzen wir die verschiedensten Moderationstechniken ein. ExpertInnen-, Praxis- und Planungsworkshops konzipieren und führen wir gerne nach der Peer-Review-Methode durch.

Kontakt:

INBAS-Sozialforschung GmbH
Nonnenpfad 14
D-60599 Frankfurt/Main
Tel.: (0 69) 6 80 98 90-0
Fax: (0 69) 6 80 98 90-19

info@inbas-sozialforschung.de

http://www.inbas-sozialforschung.de/

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

25.04.2017

Bürgerdialog: »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!« in Wiesbaden

Nach dem gelungener Auftakt der neuen Bürgerdialogreihe »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!« in…

mehr…

25.04.2017

Europäische Integrations-Konferenz des BBE: Freie Plätze

Das BBE lädt gemeinsam mit dem Europäischen Freiwilligenzentrum CEV herzlich zur Teilnahme an der…

mehr…

20.04.2017

BBE-Mitglied des Monats: Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)

Seit 55 Jahren setzt sich das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) dafür ein, dass ältere Menschen…

mehr…