Stimmberechtigtes Mitglied

Deutscher Frauenrat

Eine starke Frauenlobby für eine starke Demokratie

Der Deutsche Frauenrat (DF), Dachverband von fast 60 bundesweit aktiven Frauenorganisationen, ist die größte frauen- und gleichstellungspolitische Interessenvertretung in diesem Land. Er ist die Lobby der Frauen.


Einigkeit und Recht und – Gleichheit

Gegründet 1951, engagiert sich der Deutsche Frauenrat seit 65 Jahren für die Rechte von Frauen in Deutschland, der europäischen Union und auf internationaler Ebene mit dem Ziel der rechtlichen und faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen – und zwar auf der Grundlage von Artikel 3, Absatz 2 Grundgesetz: »Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin«. Die Lobby der Frauen setzt alles daran, dass aus formalem Recht und politischer Willensbekundung gesellschaftliche Realität wird.


Alle in einem Boot / Im Herzen der Republik unterwegs

Die Lobby der Frauen ist pluralistisch, parteipolitisch unabhängig sowie weltanschaulich und religiös ungebunden. Sie vertritt die Interessen von Frauen in allen Lebensbereichen und Lebenslagen gegenüber dem Gesetzgeber, der Regierung und der Öffentlichkeit. Als »Agentin des Wandels« streitet sie für die volle gesellschaftliche, ökonomische und politische Teilhabe und Mitwirkung von Frauen und für die Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen.


Meinungsstark und schlagfertig

Die Lobby der Frauen lebt von ihrer Vielfalt. Immer wieder ist es ihr in den vergangenen Jahrzehnten gelungen, unterschiedliche frauenemanzipatorische Strömungen miteinander ins Gespräch zu bringen und zu integrieren: In den Siebziger- und Achtzigerjahren traditionelle Frauenverbände mit Gruppierungen der autonomen Frauenbewegung, nach der Wende 1989 westdeutsche mit ostdeutschen Frauenverbänden und -gruppen; in jüngerer Zeit Vertretungen von Migrantinnen und Musliminnen. Diese Verbände repräsentieren Frauen aus Wirtschaft, Sport, Parteien, Berufsverbänden, Kirchen und Glaubensgemeinschaften. Ihre Vielfalt begründet den besonderen Stellenwert der Positionen des Deutschen Frauenrates in der frauen- und gleichstellungspolitischen Landschaft.


Informiert und diskussionsfreudig


Auf dem Laufenden / Hier geht's lang

In den Reihen des Deutschen Frauenrates bündelt sich der frauen- und geschlechterpolitische Sachverstand dieses Landes. Das ist sein Alleinstellungsmerkmal. Er ist ein unverzichtbarer Teil der politischen Interessenvertretung und Meinungsbildung in diesem Land.


Vielfalt. Macht. Stark. / Mehr – zumindest aber gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit


Fordernd und selbstbewusst

Fotos: Deutscher Frauenrat/ Simone M. Neumann

Kontakt:

Deutscher Frauenrat
Axel-Springer-Str. 54a
D-10117 Berlin
Tel.: (0 30) 20 45 69-0
Fax: (0 30) 20 45 69-44

kontakt@frauenrat.de

http://www.frauenrat.de/

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

20.10.2017

BBE-Kongress im Programm »Menschen stärken Menschen«: Programm aktualisiert

Beim bundesweiten BBE-Fachkongress »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und…

mehr…

20.10.2017

Förderliche Rahmenbedingungen für Engagement: BBE-Arbeitspapier

Das Papier »Förderliche Rahmenbedingungen für Engagement - Eckpunkte für ein…

mehr…

20.10.2017

Jahrbuch Engagementpolitik 2018: Jetzt vorbestellen!

Annäherungen an die digitale Welt stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2018.…

mehr…