Stimmberechtigtes Mitglied

Deutscher Basketball Bund e.V. (DBB)

Arbeitsschwerpunkte
Der Deutsche Basketball Bund e. V. (DBB) wurde am 1. Oktober 1949 in Düsseldorf gegründet. Die DBB­ Geschäftsstelle hat ihren Sitz im Hans-Joachim-Höfig-Haus Hagen. Seit 2006 ist Ingo Weiss aus Münster der 6. Präsident des Deutschen Basketball Bundes.

Der DBB, Dachverband der 16 Landesverbände mit rund 2.000 organisierten Vereinen/ Abteilungen und mehr als 190.000 Aktiven, ist zuständig für alle Belange des Leistungs- und Breitensports. Er kümmert sich um die Nationalmannschaften, deren Förderung und Planung. Er ist zuständig für Regeln, Ausrichtung von Länderspielen und anderer - auch großer internationaler - Events, technische Überwachung, Entwicklung etc..

Ganz besonders am Herzen liegt dem DBB die Förderung des Nachwuchses, deutlich mehr als 50 Prozent aller aktiven KorbjägerInnen sind jünger als 18 Jahre. Der DBB besetzt seit Jahrzehnten wichtige Positionen in unterschiedlichen Gremien des europäischen Basketball-Verbandes FIBA Europe sowie des Basketball-Weltverbandes FIBA. Der Basketball in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren konstant entwickelt. Die Sportart Basketball ist positiv besetzt mit Imagefaktoren wie »unterhaltend«, »dynamisch« oder »kämpferisch« und »fair«. In der jungen Zielgruppe zählt Basketball seit langer Zeit zu den beliebtesten Sportarten. Den Ball im Spiel halten, Impulse geben, auf Angriff spielen und die Fans mit gelungenen Aktionen begeistern. Die Taktik des Deutschen Basketball Bundes für die Zukunft ist klar. Das Ziel lautet, sich den schwieriger werdenden Bedingungen mit hohem Einsatz und großer Professionalität immer wieder anzupassen und für SpielerInnen, TrainerInnen und alle Fans und Freunde des Basketballs das Beste zu erreichen.

Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement
In den Basketballvereinen und -abteilungen sind freiwillig und ehrenamtlich z.B. Trainerinnen und Trainer, Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, Kampfgericht, freiwillige Helferinnen und Helfer rund um Spiele, Abteilungsvorsitzende, Jugendwart (m/w), Schulbeauftragte, Ansprechpartner für Eltern und viele weitere Menschen mehr aktiv.

Der DBB hat zum wichtigen Thema der Förderung des freiwilligen Engagements und des Ehrenamtes für seine Vereine und Abteilungen im Jahr 2013 das Projekt »Teamplayer gesucht: Engagier dich!« ins Leben gerufen. Ziel dieses Pilotprojektes im Sport ist es, die ehrenamtlichen Strukturen im Basketballsport nachhaltig zu stärken und strategisch weiterzuentwickeln, um die Basis des (Basketball)Sports auf ein starkes Fundament zu stellen.

Ein Schwerpunkt des Projektes ist die Sensibilisierung der bereits ehrenamtlich engagierten Menschen im Basketball für das Thema Engagementförderung als eigenständige Aufgabe. Dies soll über eine systematische und kostenlose Beratung und Qualifizierung zu Möglichkeiten und Wegen, um u. a. neue ehrenamtlich Engagierte für den Sport zu finden, erreicht werden. Die Suche nach neuen engagierten Menschen soll sich dabei auf alle Generationen erstrecken und das gesamte Spektrum der sportlichen und organisatorischen Aufgaben in den Vereinen und Abteilungen abdecken.

Das Beratungsangebot wird deutschlandlandweit, mit Einbeziehung des Rollstuhlbasketballs, über sechs regional tätige EngagementberaterInnen und einen Projektkoordinator für Engagementförderung beim DBB gewährleistet.


Das »Teamplayer gesucht: Engagier Dich!«-Projektteam vom DBB mit den EngagementberaterInnen (EB), AfED und der EB des Rollstuhlbasketballverband (RBB) v.l.n.r.: Michael Neumann (DBB), Janosch Rieß (EB), Petra Ludewig (EB), Henriette v. Wulffen (AfED), Tim Brentjes (DBB), Thomas Kegel (ehemals AfED), Nora Schratz (EB-RBB), Stephan Teberatz (EB), Benedikt Franke (EB), Martin Schenk (EB). (Foto: DBB)

Workshop »Engagementförderung im Basketball«

Im neu konzipierten Workshop »Engagementförderung im Basketball« werden Methoden, Ansätze und Beratungserfahrungen aus dem »Teamplayer gesucht: Engagier Dich!«-Projekt und einem weiter gefassten Bereich der Förderung des freiwilligen Engagements im Sport angeboten. Im 5-stündigen Workshop wird es nach einem Blick in die Möglichkeiten des DBB-Projekts und generellen nützlichen Informationen schnell praktisch. Die Teilnehmenden bekommen Methoden, Ansätze und Strategien vorgestellt und können diese selbst ausprobieren. Zum Ende des Workshops werden weitere Praxisbeispiele und Unterstützungsmöglichkeiten erläutert, die ebenfalls mit nach Hause in den eigenen Verein oder die eigene Abteilung getragen werden können. Angeboten werden diese kostenlosen Workshops in allen Projektregionen und auf Anfrage. Teilnehmen können alle Interessierten aus dem Basketballbereich und sonstigen Sportbereichen.


Workshop vom 11.4.2015 in Berlin (Foto: DBB)


Anerkennungsveranstaltungen
Um einen weiteren wichtigen und durch das »Teamplayer gesucht: Engagier Dich!«-Projekt des DBB mit Leben und praktischer Umsetzbarkeit gefüllten Bereich vorzustellen, wird der Schritt 6 aus dem »Lebenszyklus des freiwilligen Engagements« (siehe Graphik) vom Deutschen Olympischen Sport Bund (DOSB) als Beispiel genommen.



In diesem Schritt 6 mit dem Namen »Anerkennung und Belohnung« wird neben anderen Angeboten an die teilnehmenden Vereine und Abteilungen und ihre HauptprotagonistInnen für jede Region ein »Vielen Dunk!«-Abend ausgerichtet. Diese Anerkennungsveranstaltung enthält neben dem festlichen Rahmen einen Unterhaltungsteil (Poetry/Science-Slam) zum Thema Sport & Ehrenamt. Gleichzeitig bieten diese Abende eine wort- und bildreiche Würdigung der Vereine und Abteilungen und ihrer Arbeit sowie genug Spielraum für einen Austausch und eine Vernetzung der VertreterInnen der Vereine.


Beispiel aus der Anerkennungsveranstaltung für die Region Ost, Berlin 22.11.2014
v.l.n.r.: Michael Neumann (Projektkoordinator DBB), Sören Simonsohn (Vorsitzender City Basket Berlin), Stefan Raid (DBB Vizepräsident), Joachim Schwarz (Ehrenamtskoordinator City Basket Berlin), Petra Ludewig (EB Region Ost). (Foto: DBB)


Projekt »Teamplayer gesucht: Engagier Dich!«


Flyer zum Projekt: Download
Homepage: Weitere Informationen
Projekt auf Facebook: Weitere Informationen

Kontakt:

Deutscher Basketball Bund e.V. (DBB)
Schwanenstraße 6-10
58089 Hagen
Tel.: (0 23 31) 1 06-0
Fax: (0 23 31) 1 06-17 9

http://www.basketball-bund.de/

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

22.03.2017

Mitglied des Monats: Evangelische Kirche in Deutschland

Rund 22 Millionen Gläubige in über 14.000 Kirchengemeinden schließt die Evangelische Kirche in…

mehr…

22.03.2017

BBE-Agendakonferenz

Im Rahmen der dritten BBE-Agendakonferenz trafen sich BBE-AG-SprecherInnen, -ThemenpatInnen,…

mehr…

22.03.2017

3. Sitzung des 6. Koordinierungsausschusses des BBE

Am 17. März 2017 kamen die Mitglieder des politisch-strategischen Gremiums des BBE in Berlin zu…

mehr…