Stimmberechtigtes Mitglied

Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)

Der am 3. Juli 1987 in Bonn gegründete Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) ist die Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage in Deutschland. Dem BVDA gehören 212 Verlage mit insgesamt 900 Titeln bei einer ADA-geprüften Wochenauflage von 64,2 Millionen Exemplaren an. Damit repräsentiert der Verband rund 70 Prozent der Gesamtauflage der deutschen Anzeigenblätter. Der BVDA ist seit 2002 in Berlin im Haus der Presse ansässig, gemeinsam mit den beiden anderen Verlegerverbänden. Geschäftsführer des BVDA ist Dr. Jörg Eggers.

Tätigkeitsbereiche des BVDA
Zu den BVDA-Aufgaben gehören nach seiner Satzung vor allem die Wahrung und Förderung aller gemeinsamen Belange der in ihm zusammengeschlossenen Mitgliedsverlage. Dies schließt insbesondere die Unterrichtung seiner Mitglieder über alle für sie relevanten Grundsatzfragen, Entwicklungen und Tendenzen ein. Der BVDA berät seine Mitglieder auf allen Gebieten des Anzeigenblattwesens. Er fördert einen intensiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern. Des Weiteren erarbeitet er Stellungnahmen zu allen Fragen des Anzeigenblattwesens, auch im Hinblick auf gesetzgeberische Maßnahmen. Der BVDA fördert den lauteren Wettbewerb. Er stellt Unterlagen bereit, die der Transparenz des Anzeigenblattmarktes förderlich sind. Der Verband kann in pressepolitischen Grundsatzfragen und in medienübergreifenden Bereichen mit anderen Organisationen des Pressewesens zusammenarbeiten. Der BVDA ist darüber hinaus Ansprechpartner für Media- und Werbeagenturen, Fachmedien, Politiker, Bildungseinrichtungen und sonstige Interessierte.

Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
Der BVDA ist neben seiner Mitgliedschaft im BBE seit 2013 Medienpartner der »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«. Mit Freianzeigen und redaktionellen Beiträgen unterstützen Mitgliedsverlage des BVDA die bundesweite Aktionswoche und ihre Teilnehmer. Die Geschäftsstelle des BVDA versorgt die Mitgliedsverlage regelmäßig mit Informationen und Materialien zur Engagementwoche.

Darüber hinaus berichten zahlreiche Wochenblätter auch unabhängig von der Aktionswoche regelmäßig über freiwilliges Engagement in ihrem Einzugsgebiet. Diese Artikel stellt der BVDA auf seiner Website im Menüpunkt »Engagement« zur Ansicht bereit.

     


BVDA-Präsident Alexander Lenders (Foto mitte) und BVDA-Geschäftsführer Dr. Jörg Eggers (Foto rechts).

Kontakt:

Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)
Markgrafenstr. 15
D-10969 Berlin
Tel.: (0 30) 72 62 98-28 18
Fax: (0 30) 72 62 98-28 00

info@bvda.de

www.bvda.de

Kontaktperson:

  • Herr Jörg Eggers
    Geschäftsführer
    Tel.: (0 30) 72 62 98-28 18

    info@bvda.de

Meldungen aus dem BBE

22.03.2017

Mitglied des Monats: Evangelische Kirche in Deutschland

Rund 22 Millionen Gläubige in über 14.000 Kirchengemeinden schließt die Evangelische Kirche in…

mehr…

22.03.2017

BBE-Agendakonferenz

Im Rahmen der dritten BBE-Agendakonferenz trafen sich BBE-AG-SprecherInnen, -ThemenpatInnen,…

mehr…

22.03.2017

3. Sitzung des 6. Koordinierungsausschusses des BBE

Am 17. März 2017 kamen die Mitglieder des politisch-strategischen Gremiums des BBE in Berlin zu…

mehr…