Gründungsmitglied, Stimmberechtigtes Mitglied

Bertelsmann Stiftung

»Menschen bewegen. Zukunft gestalten. Teilhabe in einer globalisierten Welt«: Dieser Leitgedanke fasst die Arbeit der Bertelsmann Stiftung in Kürze zusammen. Teilhabe bedingt in unserem Verständnis handlungsfähige Menschen auf der einen und eine Chancen eröffnende Gesellschaft auf der anderen Seite. Die Programme der Bertelsmann Stiftung sind deshalb darauf ausgerichtet, Menschen zu fördern, die Gesellschaft zu stärken und dafür die Systeme weiterzuentwickeln.

Über das Programm »Zukunft der Zivilgesellschaft«  
Die Zivilgesellschaft in Deutschland ist so vielfältig, wie es Anlass und Ideen zum Engagement gibt. Sportvereine, Kultureinrichtungen, Kindertagesstätten, Feuerwehren, Selbsthilfegruppen, Pflegeheime, Glaubensgemeinschaften, Umweltschutzorganisationen, Berufsverbände: Insgesamt 616.000 Vereine, gGmbHs, Stiftungen und Genossenschaften bilden in Deutschland die organisierte Zivilgesellschaft, in der 2,3 Millionen sozialversicherte Beschäftigte und 17,5 Millionen freiwillig Engagierte tätig sind. Die heutige Zivilgesellschaft ist beeindruckend durch ihre Größe und ihre Wachstumsdynamik, durch ihre Vielfalt, ihre Kompetenz und ihre Beiträge zum Allgemeinwohl. Sie ist Dienstleister, Ort für Engagement und Kreativität, sozialer Kitt und Wirtschaftsfaktor.

Ein Blick in die Zukunft unseres Landes macht uns klar, dass wir für die Bewältigung der vor uns liegenden Aufgaben alle Kräfte brauchen werden. Dazu wird Innovationskraft ebenso vonnöten sein wie Motivation zum Mithelfen und Gestalten, finanzielle Mittel ebenso wie Ideen, Begeisterung, Empathie und Solidarität mit Schwächeren. Darüber hinaus wird es ein gemeinsames Verständnis der Verantwortung für die Zukunft geben müssen, das von Staat, Zivilgesellschaft und Wirtschaftsakteuren geteilt und gemeinsam gestaltet wird. Nicht Einzelkämpfertum wird den komplexen Herausforderungen der Zukunft gerecht, sondern gemeinsames Wirken.

Die Zivilgesellschaft der Zukunft umfasst Menschen jedes Alters und jeder Herkunft. Sie ist transparent, in Deutschland und international gut vernetzt, kompetent und bereit zu langfristigen Partnerschaften. Sie ist umfassend erforscht, ihre Leistungen sind Bürgern wie Meinungsbildnern bekannt, sie wird gefördert durch vorteilhafte Rahmenbedingungen und durch die Unterstützung von Politik und Verwaltung. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir daran, diese Ziele zu erreichen.

Schwerpunkte

»jungbewegt – Dein Einsatz zählt.«
Das Projekt fördert das gesellschaftliche Engagement junger Menschen. In Kooperation mit Ländern, Kommunen und gemeinnützigen Organisationen unterstützt es Kindertagesstätten, Schulen und Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit und fördert die regionale Vernetzung. Weitere Informationen
Ansprechpartnerin: sigrid.meinhold-henschel(at)bertelsmann-stiftung.de 

Effektn – Wachstum und Wirkung in der Zivilgesellschaft
Zahlreiche Projekte und Organisationen haben erfolgreiche Lösungen für gesellschaftliche Probleme gefunden. Das Projekt systematisiert Wissen über Verbreitungsstrategien für gemeinnützige Organisationen und Weiterbildungseinrichtungen. Weitere Informationen
Ansprechpartner: gerald.labitzke(at)bertelsmann-stiftung.de 

PHINEO gAG – damit Engagement wirkt
Mit Themenreports, Empfehlungen, Ratgebern und individueller Beratung bietet PHINEO Orientierung. Die Bertelsmann Stiftung unterstützt das Analyse- und Beratungshaus seit seiner Gründung als Gesellschafterin. Weitere Informationen

Engagierte Stadt
Das Netzwerkprogramm stärkt lokales Engagement in Städten und Gemeinden. Partner sind die BMW Stiftung, der Generali Zukunftsfonds, die Herbert-Quandt-Stiftung, die Körber-Stiftung, die Robert-Bosch-Stiftung und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Ansprechpartnerin: bettina.windau(at)bertelsmann-stiftung.de 

ZiviZ Zivilgesellschaft in Zahlen
Das Projekt schafft die Datenbasis, um Leistungen der Zivilgesellschaft laufend zu erheben, und verdeutlicht am
Thema Kinder und Jugend die Rolle der Zivilgesellschaft auf kommunaler Ebene. Weitere Informationen
Ansprechpartnerin: bettina.windau(at)bertelsmann-stiftung.de 

Social Investment
Das Projekt »Social Investment: Wirkungsorientierte Finanzierung für gesellschaftliche Herausforderungen« beschäftigt sich mit der Frage, unter welchen Bedingungen dieser Ansatz das gegenwärtige Finanzierungssystem der deutschen Sozialwirtschaft verstärken kann.
Ansprechpartner: jake.benford(at)bertelsmann-stiftung.de 

Kinder.Stiften.Zukunft
Zahlreiche Menschen und staatliche, zivilgesellschaftliche und privatwirtschaftliche Organisationen engagieren sich für junge Menschen und Familien, insbesondere in den Kommunen. Diese zu vernetzen und zu unterstützen, ist Ziel der Kinder.Stiften.Zukunft-Kongresse, die von Kommunen und Regionen durchgeführt werden. Weitere Informationen
Ansprechpartnerin: susanne.bendicks(at)bertelsmann-stiftung.de 

Publikationen der Bertelsmann Stiftung


Kursbuch Wirkung: Das Praxishandbuch für alle, die Gutes noch besser tun wollen.
Wirken, aber richtig! Wie lässt sich für eine gemeinnützige Organisation eigentlich feststellen, welche Wirkung sie erzielt und ob sie effektiv arbeitet? Ganz klar: mit dem "Kursbuch Wirkung"! Das Kursbuch Wirkung ist für alle, die im gemeinnützigen Bereich tätig sind. Es erklärt leicht verständlich, anschaulich und Schritt für Schritt, wie sich Wirkungsorientierung in den Organisationsalltag integrieren lässt. Checklisten, Illustrationen, Tipps - alles drin, was drin sein muss! Weitere Informationen


Praxisratgeber Zivilgesellschaft: Gemeinsam durchstarten
In über 11.200 Kommunen gestalten Bürgerinnen und Bürger in Deutschland gemeinsam mit Politik und Verwaltung eine lebenswerte Zukunft. Doch viel zu oft werde das Wissen und Know How untereinander nicht ausgetauscht, bemängelt die Bertelsmann Stiftung. Unter dem Titel „Gemeinsam durchstarten“ veröffentlicht die Stiftung deshalb einen Praxisratgeber, der wichtige Handlungsempfehlungen aufzeigt. Das Buch, das heute zum Deutschen Stiftertag in Hamburg erscheint, zeigt Schritt für Schritt, wie Stiftungen mit Kommunen noch besser zusammenarbeiten können.


Praxisratgeber Zivilgesellschaft: Gemeinsam wirken: Systematische Lösungen für komplexe Probleme

Komplexe gesellschaftliche Herausforderungen können nur durch sektorübergreifende Kooperationen gelöst werden. Der Leitfaden beschreibt die fünf wichtigsten Erfolgsfaktoren, die erfolgreiches gemeinsames Wirken ermöglichen.

      
Ausgezeichnet!
Band 1: Kinder- und Jugendengagement wirksam fördern
Band 2: Kinder- und Jugendengagement - Von guten Beispielen lernen
Band 3: Freiwilligenmanagement in Jugendorganisationen

Kontakt:

Bertelsmann Stiftung
Carl-Bertelsmann-Str. 256
D-33311 Gütersloh

Kontaktperson:


Meldungen aus dem BBE

21.09.2017

Civil Academy: Startschuss für die 25. Runde

Das Civil Academy Team hat sich gerade auf den Weg gemacht nach Willebadessen, wo traditionell das…

mehr…

21.09.2017

Neue Praktikantin im BBE

Judith Hobelsberger aus Düsseldorf ist für die kommenden drei Monate Praktikantin beim…

mehr…

21.09.2017

Mitglied des Monats: Stiftung Bürgermut

Soziale Innovationen entstehen nicht im politischen Raum, sondern dort, wo tatkräftige Menschen…

mehr…