Gründungsmitglied, Stimmberechtigtes Mitglied

Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee (AKLHÜ)

Menschen zu informieren und dafür zu gewinnen, sich für einen Einsatz als Fachkraft oder Freiwillige/r in der Entwicklungszusammenarbeit zu entscheiden, gehört zu den zentralen Aufgaben des Arbeitskreises »Lernen und Helfen in Übersee« e.V. Seit 1962 ist er Kontakt- und Vernetzungsstelle für staatlich anerkannte Entwicklungsdienste, für internationale Freiwilligendienste und weitere, mit Fragen der Entwicklungszusammenarbeit befasste Organisationen. Seine Informations- und Beratungstätigkeit wird unterstützt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Arbeitsschwerpunkt:
Der AKLHÜ gibt Informationsmaterialien heraus, die Chancen des persönlichen Engagements im Ausland aufzeigen. Aktuelle Themen rund um die Entwicklungs- und Freiwilligendienste präsentiert er in seinem monatlichen Online-Newsletter »LHÜ-Info«, in den täglich aktualisierten Web-News und über verschiedene Soziale Medien. Ein besonderes Angebot ist das Webportal entwicklungsdienst.de. Dort sind alle wichtigen Informationen und Kontaktdaten für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit oder von internationalen Freiwilligendiensten gebündelt dargestellt. Bestandteil des Portals ist zudem ein umfangreicher Stellenmarkt für Einsätze in Projekten und Programmen weltweit.
Weitere Informationen

 
Mit dem deutschlandweit einzigartigen Fachforum ENGAGEMENT WELTWEIT bietet der AKLHÜ nationalen und internationalen Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit die Gelegenheit, ihre Aktivitäten einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Das Fachforum findet alle zwei Jahre statt.
Weitere Informationen

Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement: 

Der Arbeitskreis »Lernen und Helfen in Übersee« ist ein gemeinnütziger Verein. Seine Mitglieder sind staatlich anerkannte Entwicklungsdienste, internationale Freiwilligendienste, Organisationen aus dem Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und weitere Akteure der Entwicklungszusammenarbeit. Der AKLHÜ bietet ein Forum zur öffentlichen Diskussion von Fragen zur Entsendung von Freiwilligen und Fachkräften und dient als Plattform für den Transfer von Erfahrungen und Kompetenzen. Unterstützt von seinen Mitgliedsorganisationen führt er Tagungen und Gesprächskreise durch, um den fachlichen Austausch zwischen diesen Organisationen und anderen nationalen und internationalen Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit zu fördern. Beim Arbeitskreis angesiedelt sind der Interessen- und Qualitätsverbund Weltoffen, die Zentrale Stelle IJFD und die BFD Incoming Zentralstelle. Sie vertreten zivilgesellschaftliche Träger, die in den Förderprogrammen weltwärts, IJFD und im BFD Freiwillige entsenden und aufnehmen.


Publikationen des AKLHÜ
Das monatliche LHÜ-Info, aktuelle Informationsbroschüren, Studien zur Entsendung von Fachkräften und Freiwilligen und weitere Veröffentlichungen finden Sie in der Infothek unter www.entwicklungsdienst.de.

Kontakt:

Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee (AKLHÜ)
Meckenheimer Allee 67-69
D-53115 Bonn
Tel.: (02 28) 90 89 9-10
Fax: (02 28) 90 89 9-11

aklhue@entwicklungsdienst.de

http://www.entwicklungsdienst.de/

Kontaktpersonen:


Meldungen aus dem BBE

25.04.2017

Bürgerdialog: »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!« in Wiesbaden

Nach dem gelungener Auftakt der neuen Bürgerdialogreihe »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!« in…

mehr…

25.04.2017

Europäische Integrations-Konferenz des BBE: Freie Plätze

Das BBE lädt gemeinsam mit dem Europäischen Freiwilligenzentrum CEV herzlich zur Teilnahme an der…

mehr…

20.04.2017

BBE-Mitglied des Monats: Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)

Seit 55 Jahren setzt sich das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) dafür ein, dass ältere Menschen…

mehr…