Die Mitglieder des Bundesnetzwerks


Die Mitglieder des Netzwerks sind die bundesweit für das bürgerschaftliche Engagement relevanten Akteure. Dazu zählen Trägerorganisationen, zivilgesellschaftliche Akteure der Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe, Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, Bund, Länder und Kommunen, Wirtschaftsunternehmen und deren Zusammenschlüsse, Gewerkschaften und Medien.

Die Mitglieder des Netzwerks können stimmberechtigte und kooperierende Mitglieder sein. Gründungsmitglieder sind grundsätzlich stimmberechtigte Mitglieder des Netzwerks.

Stimmberechtigte Mitglieder
sind für das bürgerschaftliche Engagement und seine Förderung bundesweit relevante Organisationen, Institutionen und Zusammenschlüsse.

Kooperierende Mitglieder
können Organisationen, Verbände, Zusammenschlüsse, Netzwerke und Initiativen aus dem Bereich Bürgergesellschaft/ Drittem Sektor werden, die keine bundesweite Relevanz haben oder auch einzelne, an den Netzwerkzielen orientierte Kommunen sowie nicht bundesweit tätige Unternehmen, die in besonderer Weise bürgerschaftliches Engagement fördern. Auch nicht bundesweit relevante Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Einzelmitglieder, die in der öffentlichen und wissenschaftlichen Diskussion über die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements eine herausragende Rolle einnehmen, gehören ebenfalls zu den kooperierenden Mitgliedern.

Das Gesamtverzeichnis enthält Namen und Kontaktmöglichkeiten aller Mitglieder.
mehr...

Ein Anliegen des Netzwerkes ist es, weitere Mitgliedsorganisationen zu gewinnen. Wie man Mitglied werden kann, erfahren Sie in der gleichnamigen Rubrik.
mehr...



Aktuelle Meldungen

30.09.2014

25 Jahre Seniorenpolitik im Wandel: BAGSO-Jahrestagung 2014

Im Mittelpunkt der Tagung steht das Thema »25 Jahre Seniorenpolitik im Wandel«. Welche Ziele…

mehr…

30.09.2014

Ehrenamt sicher in die Zukunft: Abschlusstagung

Ehrenamtliches Engagement spielt sich vorrangig in Vereinen ab. Rund zwei Drittel der Menschen in…

mehr…

26.09.2014

Governance und Corporate Responsibility in Russland

Am 20. und 21. November 2014 findet im Haus der Universität Düsseldorf eine Konferenz zu…

mehr…