16.01.18

Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018: Ausschreibung

Unter dem Titel »Bürgerschaftliches Engagement – Miteinander stärken, Heimat gestalten« verleiht die SPD-Bundestagsfraktion 2018 zum sechsten Mal den »Otto-Wels-Preis für Demokratie «. Anliegen dieses Preises ist es, die Erinnerung an die Schrecken der Nazi-Herrschaft wachzuhalten und das gesellschaftliche Bewusstsein dafür zu schärfen, dass die Grundlagen unserer Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie des friedlichen Zusammenlebens immer wieder erneuert und gefestigt werden müssen.

Engagiert für lebenswerte Dörfer und Stadtquartiere
Mit dem »Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018« zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion gemeinnützige Initiativen, Vereine und Projekte aus, die sich mit ehrenamtlicher Unterstützung für lebenswerte Dörfer und Stadtquartiere engagieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort leisten.

Bewerbung
Bewerben können sich nicht-kommerzielle, gemeinnützige Initiativen, Projekte und Vereine, in denen bürgerschaftliches Engagement eine maßgebliche Rolle spielt.

Die ausgezeichneten Projekte erhalten Geldpreise, die von den Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion gestiftet werden. Die PreisträgerInnen werden zu einer Berlin-Fahrt mit Besuchsprogramm eingeladen und nehmen an der feierlichen Verleihung des »Otto-Wels-Preis für Demokratie« teil. Außerdem werden die PreisträgerInnen für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert.
Deutscher Engagementpreis Weitere Informationen 

Einsendeschluss
Einsendeschluss ist Mittwoch, der 14. Februar 2018. Es gilt das Datum des Poststempels.

Die ausführliche Wettbewerbs-Ausschreibung inklusive Teilnahmebedingungen und Teilnahmeformular finden Sie auf den Seiten der SPD-Bundestagsfraktion. Weitere Informationen

(Stichwörter: Aktuelles, Akteure der Zivilgesellschaft, Länder & Kommunen, Demokratiestärkung, Demokratie & Partizipation)