30.11.17

Röbke: Engagementpolitische Anmerkungen zur Gegenwart

Dr. Thomas Röbke, Vorsitzender des SprecherInnenrates des BBE, bilanzierte beim Jahresempfang des BBE in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz am 23. November 2017 die engagementpolitische Lage in schwierigen Sondierungszeiten für eine neue Koalition und Bundesregierung: »Die Engagementpolitik hat in den Jamaikaverhandlungen so gut wie keine Rolle gespielt, obwohl sie doch ein Feld gewesen wäre, wo man zu Gemeinsamkeiten hätte kommen können.« Und die großen anderen Fragen, wie Integration, Flüchtlingspolitik, Wohnbau, Bildung, demografischer Wandel, Klima wurden ganz ohne Bezug zu bürgerschaftlichem Engagement debattiert, als ob man sie so lösen könnte. Dabei sind in all diesen Fragen zivilgesellschaftliche AkteurInnen und Ehrenamtliche nachhaltig seit Jahren aktiv, vom Krefelder Entomologenverein über Wikimedia bis hin zur Zero-Waste Bewegung. Angesichts einer noch beginnenden Legislatur erinnert Röbke in seiner Rede die zentralen engagementpolitischen Aufgaben aus BBE-Sicht und unterstreicht die Notwendigkeit, falsche Vorstellungen von Zivil- und Bürgergesellschaft, wie sie etwa im Wahlprogramm der AfD zu finden sind, klar zu benennen.

Rede von Dr. Thomas Röbke (PDF, 183 kB)

(Stichwörter: BBE-Themen, Newsletter, BBE aktuell, Gastbeitrag)