30.03.17

Fördermaßnahme »500 Landinitiativen«: Antragsfrist verlängert

Ehrenamtliche Initiativen, die sich in ländlichen Regionen für die Integration von Geflüchteten engagieren, können sich noch bis zum 31. Mai 2017 um Zuschüsse durch die Fördermaßnahme »500 Landinitiativen« bewerben.

Da viele bisherige AntragstellerInnen die maximale Fördersumme von 10.000 Euro nicht ausgeschöpft haben, kann im Rahmen des verfügbaren Budgets nun eine größere Zahl von Maßnahmen gefördert werden. Deshalb wurde der Antragszeitraum verlängert.

Mit der Fördermaßnahme stärkt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) das bürgerschaftliche Engagement für ländliche Flüchtlingsintegration.

Die Fördergelder können beispielsweise für Anschaffungen oder die Beauftragung von Leistungen zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit eingesetzt werden.

Weitere Informationen

(Stichwörter: Aktuelles, Demokratiestärkung, Migration & Teilhabe, Länder & Kommunen)