09.02.16

Konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe »Kulturelle Vielfalt / Migration und Teilhabe«

Am 29. Januar 2016 fand die konstituierende Sitzung der BBE-Arbeitsgruppe im Themenfeld »Kulturelle Vielfalt / Migration und Teilhabe« in Köln statt. Nach der Begrüßung und Eröffnung der Sitzung durch Susanne Huth, Sprecherin der bis dato bestehenden BBE-Arbeitsgruppe »Migration und Teilhabe« und Leiterin von INBAS-Sozialforschung GmbH, und Christoph Zeckra, Gesamtverantwortlicher des Generali Zukunftsfonds als Gastgeber, stellten sich die rund 25 TeilnehmerInnen der Sitzung vor. Darunter waren neben langjährigen MitarbeiterInnen der Arbeitsgruppe »Migration und Teilhabe« auch einige neue Akteure.

Im Verlauf der Sitzung stand die Diskussion über zukünftige Themen und Arbeitsformen der neu eingesetzten Arbeitsgruppe im Mittelpunkt. Einführend stellte Dr. Lilian Schwalb, Leiterin des Bereiches Netzwerkbetreuung und -entwicklung in der BBE-Geschäftsstelle, Möglichkeiten der Schwerpunktsetzung und neuer Formen der Zusammenarbeit im Rahmen der Arbeitsgruppe vor. Im Anschluss wurden Ideen für die Themenagenda der Arbeitsgruppe in den kommenden drei Jahren gesammelt.

Vorgeschlagen wurden u.a. eine dezidierte Betrachtung des Verhältnisses zwischen haupt- und ehrenamtlicher Arbeit im Bereich Integration und Flucht, Qualifizierungskonzepte für Paten, Mentoren und Lotsen sowie Teilnehmende am Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug, das Engagement von MigrantInnen im ländlichen Raum und rechtliche Grundlagen für besonders schutzbedürftige Personen.

Am Nachmittag wurde das neue – in diesem Falle alte – SprecherInnen-Team gewählt. Susanne Huth und Prof. Dr. Siglinde Naumann, Dekanin des Fachbereichs Sozialwesen an der Hochschule RheinMain, die dieses Amt in den vergangenen drei Jahren bereits innehatten, stellten sich erneut zur Wahl und wurden als SprecherInnen der neu eingesetzten Arbeitsgruppe bestätigt.

Einen fachlichen Input steuerte im zweiten Teil der Sitzung Cora Zehe, Absolventin der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, zu der Sitzung bei. Sie stellte die zentralen Ergebnisse ihrer Abschlussarbeit zum Thema »Engagementförderung für MigrantInnen und Migrantenorganisationen durch Freiwilligenagenturen« vor und stellte sie zur Diskussion.

Im Rahmen der zweiten Sitzung der AG sollen ExpertInnen aus der Wissenschaft und aus MigrantInnen-Selbstorganisationen eingeladen und die Agendaplanung weitergeführt werden. Sie findet am 3. Juni 2016 in Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe

(Stichwörter: Aktuelles, Migration & Teilhabe, BBE aktuell)