Seite drucken
 
Dokument von http://www.b-b-e.de:

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Aktuelles

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Engagementpolitische Empfehlungen des BBE zur Bundestagswahl 2017
Im Zentrum der Empfehlungen des BBE stehen die Verbindung von Engagement- und Demokratiepolitik, die Förderung von Teilhabe und Integration, verlässliche Infrastrukturen der Engagementförderung und die Umsetzung der »Sustainable Development Goals« (SDGs).
Download

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

»Engagementpolitik darf nicht auf Förderprogramme von Ressorts reduziert, sondern muss politisch als Querschnittsaufgabe begriffen und gestaltet werden.« Dies ist eine der sechs Empfehlungen, die Prof. Dr. Thomas Klie für die Engagementberichterstattung in der nächsten Legislaturperiode im aktuellen Newsletter formuliert. mehr...

Logo der BBE Europa-Nachrichten

Die Digitalisierung kann Teilhabe, Zivilcourage und Transparenz stärken. Sie kann aber durch Hasspostings und selektive Wirklichkeitswahrnehmung auch zur Gefahr für die Demokratie werden. Ausgehend von diesem Befund diskutiert Mag.a Muna Duzdar, Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst und Digitalisierung im Bundeskanzleramt in Österreich, welche Möglichkeiten es gibt, diesen Risiken zu begegnen. mehr...

Die Bundesregierung hat den ersten Nationalen Aktionsplan im Rahmen der Teilnahme Deutschlands an der Open Government Partnership (OGP) beschlossen. Erarbeitet wurde der Aktionsplan mit Hilfe zahlreicher AkteurInnen aus der Zivilgesellschaft, darunter das BBE. mehr...

Titelbild des Arbeitspapiers »Der zweite Engagementbericht der Bundesregierung«

Neu: BBE Arbeitspapier zum Zweiten Engagementbericht der Bundesregierung

Das Arbeitspapier dokumentiert Diskussionslinien im Nachgang der Veröffentlichung des Zweiten Engagementberichts der Bundesregierung: In einer offenen Sitzung der BBE-AG Zivilgesellschaftsforschung am 31. März 2017 wurde die Debatte im BBE mit VertreterInnen der Kommission und ExpertInnen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft eröffnet. Das Arbeitspapier umfasst die Beiträge der an der Sitzung beteiligten Vortragenden und Kommentatoren sowie Statements weiterer ExpertInnen aus dem Netzwerk.
Download


BBE-Mitglieder des Monats

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellen wir etwa alle zwei Wochen ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. mehr...

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST)

Logo ZWST

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST) vertritt auf dem Gebiet der sozialen Wohlfahrt die jüdischen Landesverbände, die jüdischen Gemeinden und den jüdischen Frauenbund. Sie bildet den Zusammenschluss der jüdischen Wohlfahrtspflege in Deutschland und ist ihre Spitzenorganisation. Ihr Hauptanliegen sieht die ZWST in der Pflicht zur Hilfe im Sinne ausgleichender sozialer Gerechtigkeit. Dazu gehören z.B. neben der Unterstützung der jüdischen Gemeinden in Deutschland u.a. die Förderung einer integrativen und professionellen Sozialarbeit sowie die Integration der jüdischen Zugewanderten aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Freiwilliges Engagement hat in der ZWST dabei einerseits eine integrative Wirkung auf die, die es ausüben – und ist andererseits unersetzlich für die, die davon profitieren: Vor allem in kleinen Gemeinden hätte die Infrastruktur ohne das Engagement der Gemeindemitglieder keine Basis. In diesem Jahr begeht die ZWST ihr 100-jähriges Jubiläum! Das BBE gratuliert zum Jubiläum und dankt allen Engagierten der ZWST für ihr vielfältiges Engagement! mehr...

Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA)

Bereits zum fünften Mal ist der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) 2017 Medienpartner der Woche des bürgerschaftlichen Engagements »Engagement macht stark!« und unterstützt diese mit verlagsübergreifender Berichterstattung in Millionenauflage. Mit 222 Mitgliedsverlagen und einer Wochenauflage von 64,7 Millionen Exemplaren ist der BVDA seit 30 Jahren die Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage in Deutschland. Durch ihre lokale Berichterstattung fördern Anzeigenblätter nicht nur den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort, sondern auch eine aktive und lebendige Zivilgesellschaft. Über bürgerschaftliches Engagement, das häufig auf lokaler Ebene realisiert wird, berichten sie besonders intensiv und leisten so einen wichtigen Beitrag, um mehr Anerkennung und Aufmerksamkeit für die Projekte der Engagierten zu gewinnen. Gebündelt stellt der BVDA diese Artikel auf seiner Website unter dem Menüpunkt »Engagement« zur Verfügung. Zu seinen Aufgaben als Bundesverband gehört es daneben, seine Mitgliedsverlage zum Anzeigenblattwesen zu informieren und zu beraten, ihren Erfahrungsaustausch zu fördern und Stellungnahmen zu erarbeiten. Für die Unterstützung durch den BVDA bedankt sich das BBE herzlich! mehr...

 

 
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
Michaelkirchstr. 17 – 18 · 10179 Berlin
Tel.: (0 30) 6 29 80-1 10 · Fax: (0 30) 6 29 80-1 09 · E-Mail: info@b-b-e.de · www.b-b-e.de