Aktuelles

Banner der Woche des bürgerschaftlichen Engagements »Engagement macht stark!«

Über 30 Millionen Menschen engagieren sich Deutschland. Sie tragen so regelmäßig dazu bei, das Leben in der Gesellschaft besser, gerechter und demokratischer zu gestalten. Jedes Jahr veranstaltet das BBE die Woche des bürgerschaftlichen Engagements, um diese Menschen und ihr Engagement besonders zu würdigen.

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, und Brigitta Wortmann, Mitglied des BBE-Sprecher*innenrats, eröffneten gemeinsam am 14. September 2018 die 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Berlin. Zum Auftakt sprach Bundesratspräsident Michael Müller ein Grußwort auf dem Engagement-Markt der Auftaktveranstaltung. Die Engagementwoche, die in diesem Jahr bis zum 23. September lief, stand unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

An den drei Thementagen legte die Engagementwoche in diesem Jahr einen Fokus auf:

Alle Informationen und der Engagementkalender mit den vielfältigen Aktionen in ganz Deutschland unter www.engagement-macht-stark.de

Berichte von den Thementagen

Foto: BMEL/Ute Grabowsky/photothek.net

»Engagement in ländlichen Räumen« - Thementag der 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Wie Engagement den ländlichen Raum belebt, stand im Mittelpunkt der zentralen Thementagsveranstaltung »Engagement in ländlichen Räumen« am 17. September, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zusammen mit dem BBE gestaltete. Bundesministerin Julia Klöckner reiste nach Bornich, um sich über das Engagement vor Ort zu informieren.
Weitere Informationen

»Digitales Engagement« - Thementag der 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Bei der zentralen Veranstaltung zum Thementag »Digitales Engagement« am 19. September 2018 in Berlin zeigten sechs Projekte, wie Digitalisierung das analoge Gemeinwesen stärken und analoges Engagement fördern kann. Die Veranstaltung »EngagementDigital« wurde gemeinsam organisiert von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und dem BBE.
Weitere Informationen

»Zivilgesellschaft in Europa« - Thementag der 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Die zentrale Veranstaltung zum Thementag »Zivilgesellschaft in Europa« am 21. September 2018 in Berlin diente der Vernetzung. Pro-europäische zivilgesellschaftliche Initiativen und Kampagnen tauschten sich über ihre Vorhaben zur Europawahl 2019 aus. Diesen Planungsworkshop veranstalteten die BBE-Engagementbotschafterin Katja Sinko, The European Moment, und das BBE.
Weitere Informationen


Am 28. September 2018 findet in Berlin der Workshop »Thinking strategically about China's Overseas NGO Law: Towards civil society inclusion in EU-China relations?« statt. Der Workshop bietet die Gelegenheit, sich mit den Auswirkungen des Übersee-NGO-Gesetzes zu befassen.
Programm Download (PDF, 618 kb)

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Den Internationalen Tag der Demokratie am 15. September haben Organisationen zum Anlass genommen, sich für mehr Demokratie und eine starke Zivilgesellschaft einzusetzen, so weist das VENRO-Positionspapier auf den zunehmenden engeren Handlungsspielraum zivilgesellschaftlicher Akteure weltweit hin. mehr...

Am 14. September 2018 ernannte der BBE-Sprecher*innenrat die Themenpatinnen für das neu eingesetzte BBE-Themenfeld »Gendergerechtigkeit«: Kirsten Witte-Abe, Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), und Nicole Kautz, BAG Selbsthilfe e. V.
mehr...

Das vierte BBE-Dossier führt Artikel aus zwei Jahren zusammen, die sich mit der Verbindung von Kirche und Zivilgesellschaft und mit der evangelischen Kirche als Kraft in der Zivilgesellschaft befassen. Weitere Perspektiven betrachten kirchliche und religiöse Anerkennungskulturen bürgerschaftlichen Engagements und die Religion in der Zivilgesellschaftsforschung. Das Dossier bündelt wichtige Faktoren für die strategische Weiterentwicklung der Kirche.
mehr...

Logo der BBE Europa-Nachrichten

Die Autor*innen der aktuellen Ausgabe befassen sich mit verschiedenen Perspektiven auf die Verantwortung von Unternehmen in der Gesellschaft. Prof. Beschorner zeigt in einem Video wie sie Corporate Social Responsibility ganz praktisch umsetzen können. mehr...

Mit dem Arbeitspapier stellt das Europareferat der BBE-Geschäftsstelle die Ergebnisse einer europäisch vergleichenden Recherche zu nationalen und europäischen Freiwilligendienstprogrammen zur Diskussion, die im Herbst 2017 entstand und im Frühjahr 2018 um die aktuellen Entwicklungen beim Europäischen Solidaritätskorps ergänzt wurde. Beleuchtet werden Zielsetzungen und Umsetzung staatlich geförderter Freiwilligendienstprogramme in sieben europäischen Ländern und auf EU-Ebene. mehr...

Logo des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Der Kongress am 15. und 16. November 2018 im Auditorium Friedrichstraße in Berlin bietet Raum für sektorenübergreifenden Wissenstransfer, fachlichen Austausch und Vernetzung. In diesem Jahr wird zudem eine Erweiterung der Perspektive auf »ChancenpatInnenschaften« in den Blick genommen. mehr...


BBE-Mitglieder des Monats

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellen wir jeden Monat ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. mehr...

September 2018

Stiftung Westfalen-Initiative

Die vor 20 Jahren testamentarisch von dem Unternehmer Martin Leicht gegründete »Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl« engagiert sich operativ für die Entwicklung Westfalens in Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung. Die Stiftung versteht sich als vernetzende Institution, die relevante Akteure aus der Region zusammen bringt, um mit diesen gemeinsam Westfalen voranzubringen. Immer wieder geht es dabei auch um das bürgerschaftliche Engagement. So wird etwa mit dem Wettbewerb »WestfalenBeweger« jährlich der ehrenamtlichen Einsatz von verschiedenen Initiativen ausgezeichnet. In diesem Jahr war der Wettbewerb als »Qualifizierungsstipendium« angelegt, damit aus guten Ideen auch gute Projekte werden können. Die Arbeit der Stiftung wird ergänzt durch einen gleichnamigen Verein, der überparteilich Bürger*innen, Kommunen und Institutionen einbindet und den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen ihnen unterstützt. mehr...

August 2018

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

AGDF Logo

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e.V. (AGDF) ist ein Dachverband von 31 Organisationen und Initiativen für Friedensarbeit aus dem Bereich der evangelischen Kirchen, der ökumenischen Bewegung und der Menschenrechtsarbeit.

Ihre Mitglieder bieten Internationale Freiwilligendienste an, bilden in Ziviler Konfliktbearbeitung aus, senden Fachkräfte zu Partnern im Süden und führen regionale Projekte zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Kräfte zum Beispiel im Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit durch.

Sie feiert 2018/19 ihr 50-jähriges Bestehen. mehr...

Juli 2018

Bürger helfen Bürgern e.V.

Logo Bürger-Helfen-Bürgern e.V. Hamburg

Der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. ist Träger der FreiwilligenBörseHamburg. Etwa 160 Menschen bündeln und bewerben ehrenamtliches und freiwilliges Engagement in der Metropolregion Hamburg. Im Zentrum dieser Arbeit steht die Engagementdatenbank, die transparent über Möglichkeiten des Engagements in den unterschiedlichsten Organisationen informiert. Ganz im Sinne des eigenen Namens unterstützt der Verein mit einer Mentoring-Group und im Rahmen des Programms »Menschen stärken Menschen« das Engagement von PatInnen und MentorInnen für SchülerInnen sowie Geflüchtete. Dies sind nur einige Projekte des Vereins, der auch in den Stadtteilen Hamburgs präsent ist und dort bürgerschaftliches Engagement unterstützt. Eine wichtige Arbeit, damit das Engagement in Hamburg stets »guten Wind in den Segeln hat«. mehr...